Vortragsprogramm in der Halle

Mittwoch, 22.11.2017

Eröffnung und Vorträge bzw. Vorstellung der prämierten Museen,

10:00 – 13:30 Uhr

Halle 3.2 A 90

Referent: Dipl. Ing. (FH) Christian Raißle, Innenarchitekt, Die Werft

13:00 Uhr– 13:30 Uhr

Referenten: Cornelius Möhring, Dirk Steinhoff, Proxipedia

13:30 Uhr -14:00 Uhr

Immer mehr Museumsfreunde gehen ganz neu auf Entdeckungstour

Referent: Corinne Estrada, Gründerin und CEO AGENDA, Paris

14:00 – 14:30 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: Els De Rooy, Mitgründerin von AlfaVision

14:30 -15:00 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: Dr. Peter Assmann, Kurator und Museumsdirektor des complesso museale Palazzo Ducale di Mantova

15:00 Uhr – 15:30 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: Dipl.-Ing. Frank Tommek, Holtmann GmbH+Co.KG

15:30 Uhr – 16:00 Uhr

Halle 3.2 D020

Von Hannover nach Dresden - zu Besuch bei Ida Bienert

Referent: Ronald Liebermann, Key Account & Sales Manager, shoutr labs UG

16:00 Uhr – 16:30 Uhr

Halle 3.2 D020

Fragen und Antworten zum aktuellen Stand der Technik

Dipl. Ing. Architekt Issam Ballouz; Programmfabrik

16:30-17:00 Uhr

Halle 3.2 D020

Donnerstag, 23.11.2017

Restauratoren, Kuratoren, Kunstspediteure und Kunstversicherer stellen vor, wie Museumsmitarbeiter Schritt für Schritt die Mammutaufgabe eines Museums-Umzugs stemmen. Es ist eine logische Meisterleistung, wenn museale Sammlungen umziehen. Dann reicht es nicht, ein paar Umzugskartons bereitzustellen. Die Objekte werden aus ihren Vitrinen geholt, vermessen, fotografiert, dekontaminiert, falls nötig restauriert, verpackt und transportiert. Viele Museumssammlungen ziehen aktuell um, vor allem in Berlin. Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst im Stadtteil Dahlem (Stiftung Preußischer Kulturbesitz) kommen ins neues Humboldt Forum im rekonstruierten Berliner Schloss.

Folgende Themen stehen bei der Tagung im Fokus: Welche Objekte müssen zuerst bewegt werden? Wie werden die Kunstwerke konservatorisch korrekt verpackt? Was muss man beim Versichern und beim Transport beachten? Besonders relevant ist eine gute Zusammenarbeit aller beteiligten Personen.

Referenten:
Dr. Andrea Funck, Leiterin des Doerner Institut (München)
Dipl.-Rest. Matthias Farke, Leiter Abt. III Konservierung / Restaurierung, Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Nicole Keusen, Leiterin Kunstlogistik Deutschland, Schenker Deutschland AG, Frankfurt

10:00 – 13:00 Uhr

Halle 3.2 D020

Referenten: Jasper Hunnekens, Bruynzeel Storage Systems;Dr. Kerstin Kracht, Dr. Kracht Vibrationsmanagement

13:00 – 13:30 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: "Thomas Freier, CEO COMBASE AG; Co-Referent: Lion Vollnhals, CEO Giant Monkey SE GmbH

13:30 – 14:00 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: Erich Thurner CEO MindTags

14:00 – 14:30 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: Yngve Magnusson, Deffner & Johann GmbH

14:30 – 15:00 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: Dr. Fabian Ludovico, Ausstellungsmanagement Museumslandschaft Hessen Kassel

15:00 – 15:30 Uhr

Halle 3.2 D020

Die Dauerausstellung im Hessischen Landesmuseum in Kassel

Referent: Jörg Engster, geschäftsführender Gesellschafter die InformationsGesellschaft mbH

15:30 Uhr– 16:00 Uhr

Halle 3.2 D020

VerA – Verband der Ausstellungsgestalter in Deutschland

16:00 Uhr - 17:30 UHr

Freitag, 24.11.2017

10:00 - 13:00 Uhr

Veranstalter: Registrars Deutschland e.V.

Halle 3.2 D020

10:20 Begrüßung
10:30 „Klimawandel und mögliche Folgen für dem Leihverkehr - Gefahren und Schutzmaßnahmen für Leihgaben“
11:00 Diskussion
11:30 Pause
11:45 (angefragt) Martin de Ruijter, KIT Royal Tropical Institute „There is no best rental crate“
12:30 Diskussion
12:45 Get-Together

Tactile Studio Deutschland

13:00 Uhr – 13:30 Uhr

Halle 3.2 D020

Multisensorisch vermitteln, Diversität und Teilhabe fördern

Wie werden Ausstellungsexponate für Alle erlebbar? Wie können inhaltliche Barrieren bzw. Barrieren zu Inhalten überwunden werden? Die Schlagwörter “Universal Design” oder “Design for All” sind in den vergangenen Jahren für die Ausstellungspraxis immer wichtiger geworden. Tactile Studio ist ein französisches Unternehmen für Universal Design in Kunst und Kultur. Gegründet im Jahr 2009, hat das Unternehmen über 300 Projekte mit den größten Museen Frankreichs durchgeführt.

Tactile Studio entwickelt barrierefreie Vermittlungsstationen, die ganzheitliche oder spielerische Zugänge und Vertiefungsmöglichkeiten zu den Inhalten einer Ausstellung bieten. Zentrale Exponate werden hierbei multisensorisch vermittelt, d.h. es werden verschiedene Sinne angesprochen: Anfassen – Hören – Riechen – Sehen.

Durch Tastmodelle, Audioguides, Duftstationen und Text vereint in einer multisensorischen Station wird nicht nur Teilhabe mitgedacht, sondern gleichermaßen die Selbstbestimmung der Besucherinnen und Besucher.

Die Projektleiterinnen Linda Miesen und Alexandra Verdeil berichten aus der Praxis und stellen Projekte in Frankreich und Deutschland vor.

Referent: Dr. Hanns von Seggern, Senior Sales Executive, tonwelt GmbH

13:30 – 14:00 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: Dr. Kasra Seirafi, Fluxguide Ausstellungssysteme GmbH

14:00 – 14:30 Uhr

Halle 3.2 D020

AUSSTELLUNGSDESIGN Weiterbildung

Referent: Barbara Chung Müller

14:30 - 15:00 Uhr

Halle 3.2 D020

Referent: Alexander Aelberts, CEO PresTop Group
PresTop Group - Omnivision Studios

15:00 - 15:30 Uhr

Halle 3.2 D020

Referenten: Cornelius Möhring, Dirk Steinhoff, Proxipedia

15:30 -16:00 Uhr