Köln: 22.–24.11.2023 #EXPONATEC

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Sonderschauen

Sonderschauen 1
Sonderschauen 2
Sonderschauen 3
Sonderschauen 4

Das Programm 2021

THE BEST IN HERITAGE 2021 “PROJECTS OF INFLUENCE”

Ort: Halle 2.2, A021

Die seit nunmehr zwei Jahrzehnten stattfindende Konferenz „The Best in Heritage“ vermittelt jedes Jahr einen aktuellen Überblick über die internationalen Best Practices im Bereich der Ausstellung, des Erhalts und der Pflege kulturellen Erbes.Schwerpunkte innerhalb der Projekt-Bewertung sind die Kriterien fachliche Exzellenz, Public Value und Innovationsgrad. Die Veranstaltung möchte dabei sowohl Fachleuten als auch der Zivilgesellschaft tiefere Einblicke in die spezifische Herangehensweise der prämierten Projekte bieten.

Hauptpartner der Konferenz ist der für den globalen Museumsbereich maßgebliche International Council of Museums (ICOM), daneben besteht eine langjährige Partnerschaft mit dem europäischen Denkmalschutz-Verbund Europa Nostra als Stimme der europäischen Zivilgesellschaft für das kulturelle Erbe. Beides macht „The Best in Heritage“ zu einer einzigartigen Plattform von großer Integrationskraft.

Die Veranstaltung, die normalerweise in Dubrovnik (Kroatien) stattfindet, war 2021 lediglich in Form einer Online-Videoreihe möglich, in deren Rahmen eine Vielzahl von Interviews mit Vertretern von Museen und Projekten im Bereich des Erhalts von Kulturgütern gezeigt werden, die im Vorjahr 2020 ausgezeichnet worden waren: Zur Homepage

Seit 2007 wird eine Auswahl der besten auf der „The Best in Heritage“-Konferenz prämierten Leistungen regelmäßig auch im Rahmen der EXPONATEC COLOGNE in Köln gezeigt.

Cologne Institute of Conservation Sciences (CICS) der TH Köln

Ort: Halle 2.2, E020

Mit dem diesjährigen Thema „Werte verstehen – understanding values“ widmet sich das CICS einem zentralen Aspekt der Restaurierung: der Schöpfung und Erhaltung von Werten.

Restaurator*innen sichern mit ihrer Arbeit die materielle Substanz von Kunst- und Kulturgut. Sie berücksichtigen dabei historische, künstlerische, ästhetische und funktionelle Werte wie auch Fragen der Authentizität. Nicht selten liegen diese Werte verborgen und werden erst durch Erforschung und Restaurierung erlebbar. Restaurator*innen bewahren so kulturelle Schätze vor dem Verfall, dem Verlust und unwiederbringlichem Vergessen. Ihre intensive Arbeit unmittelbar am Objekt und begleitende interdisziplinäre Forschungsaktivitäten führen häufig zu einer Neubewertung der Kunst- und Kulturgüter und tragen darüber hinaus zu einer langfristigen Bewahrung sowie einem nachhaltigen Umgang mit kulturellen Werten bei. Damit weist Restaurierung nicht nur in die Vergangenheit, sondern in moderner Weise in die Zukunft.

Am Cologne Institute of Conservation Sciences (CICS) der TH Köln Technologie und Konservierung von Kunst- und Kulturgut aus der Antike bis zur Gegenwart in fünf Studienrichtungen gelehrt und erforscht. Studierende und Kollegium stellen auf der EXPONATEC COLOGNE 2021 ausgewählte Projekte und Forschungsergebnisse vor.

Während der Kunstsprechstunde am Mittwoch, den 17.11.2021 nehmen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts auch dieses Jahr wieder private Objekte wie Gemälde oder Antiquitäten unter die Lupe.

Nora Heiliger

Ihre Ansprechpartnerin

Nora Heiliger
Eventmanagerin
Telefon +49 221 821-3082
E-Mail schreiben